Behring-Photography

CAMILO – Einziges Deutschlandkonzert in Berlin

CAMILO, Kolumbiens neuester Latin-Pop-Star war am Sonntagabend zu Gast im Berliner Tempodrom.

Camilo Echeverry, Jahrgang 1994, stammt aus aus der (eher negativ) bekanntgewordeneen kolumbianischen Stadt Medellin. Schon als Teenager machte er Musik. Anfangs noch gemeinsam mit seiner Schwester. Nachdem der große Erfolg ausblieb, versuchte er sich zunächst als Darsteller in einer Telenovela. Dnach schrieb er Songs für andere Latin-Pop-Stars wie Becky G oder Sabastian Yatra. 2018 wagte er dann einen Restart als Solo-Künstler. „No Te Vayas“ war seine erste Single. Schon mit der nächsten Single „Tutu“ gelang ihm ein Nummer-Eins-Hit. Ein Jahr später folgte das erste Album „Por Primera Vez“.

Mit den Songs seines zweiten Albums „Mis Manos“ kam er jetzt zum ersten Mal nach Europa. Nach Stationen u.a. in Mailand, London und Paris bildete das Konzert in Berlin den Abschluß seiner ersten Europa-Tournee. Mit 2.000 Besuchern war das Tempodrom coronabedingt ausverkauft. Durch die notwendigen Kontrollen bildeten sich lange Schlangen vor den Türen. Das führte dann auch dazu, dass die Show etwa 45 Minuten später anfing als geplant. Das tat der guten Stimmung unter den Camilo-Fans allerdings keinen Abbruch.

Hier ein paar Bilder von Camilo aus dem Tempodrom.

Unter den Besuchern waren auch einige Kameramänner, die im Auftrag von SONY-Music alles gefilmt haben. Man darf also gespannt sein. Wird`s nur ein Musikvideo? Oder ein ganzer Konzertfilm?

 

(c) Christian Behring im Oktober 2021

 

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Behring-Photography

Thema von Anders Norén