Behring-Photography

SWEET live in der Berliner Columbiahalle

Am Dienstag, 21. Mai 2019 spielte die britische Glam-Rock-Band SWEET in der Berliner Columbiahalle. Nach der Tour zum 50. Bandjubiläum steht die aktuelle Tour unter dem Motto „STILL GOT THE ROCK“.

Seit inzwischen mehr als 50 Jahren begeistern sie ihr Publikum. Neben den englischen Charts feierten sie vor allem hierzulande große Erfolge in den 70er Jahren. Mit acht Nr.1-Hits gehören sie noch immer zu den erfolgreichsten Musikern in der deutschen Chartgeschichte.

Da Songs wie „Fox On The Run“, „Co-Co“ oder „Block Buster!“ immer noch in den Radios gespielt werden, finden sie auch live nach wie vor ihr Publikum. Und das, obwohl nur noch Gitarrist  Andy Scott aus dieser Zeit übrig ist. Sänger Brian Connolly und Drummer Mick Tucker leben nicht mehr, Bassist Steve Priest tourt mit einer eigenen SWEET-Formation seit Jahren durch die USA.

Beim Konzert gestern Abend standen neben Andy Scott (Gitarre, Gesang) Peter Lincoln (Gesang, Bass), Bruce Bisland (Schlagzeug) und Tony O’Hora (Keyboard, Gitarre, Gesang) auf der Bühne der Columbiahalle:

© Christian Behring im Mai 2019

 

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Behring-Photography

Thema von Anders Norén