Behring-Photography

Sebastian Raetzel im Musik & Frieden

Am Samstag Abend gab Sebastian Raetzel ein kleines Konzert im Musik & Frieden an der Oberbaumbrücke. Besser bekannt ist er vermutlich immer noch als „Basti“ von den Baseballs, mit denen er in den vergangenen Jahren Erfolge in mehr als 20 Ländern feierte.

Im Februar gab er sein erstes Solo-Konzert im Kulturhaus Karlshorst, bei dem er die Songs vorstellte, die er dann im Sommer auf seinem Solo-Album „Derselbe Himmel“ veröffentlichte.

Nun also das erste, selbst organisierte Konzert nach der Album-Veröffentlichung. Pünktlich um 21 Uhr betrat Sebastian mit seiner Band die Bühne. Neben den Songs des Album hatte er auch ein paar Titel, die er für andere geschrieben hat sowie ein paar Coversongs.

Neben KARATs „Über 7 Brücken“ präsentierte er eine sehr eigene Version von Mattthias Reims „Verdammt ich lieb Dich“ und Laith Al-Deens „Bilder von Dir“. Für den Titel „Wir feiern uns“ holte er seinen Freund und Songwriter-Kollegen BENOBY auf die Bühne. Anschließend sang BENOBY noch einen Song aus seinem eigenen gerade veröffentlichten zweiten Album. Die beiden haben auch zusammen „Nur mit Dir“ für Helene Fischer geschrieben.

Nach 16 Titeln verließ Basti mit seiner Band die Bühne, aber nur, um gleich wiederzukommen. Für zwei Zugaben auf der Bühne und und eine mitten zwischen den anwesenden Fans und Freunden. Wie schon im Februar stellten sich die fünf Musiker mitten im Kreis ihrer Fans und Freunde auf, um gemeinsam mit ihnen „Über 7 Brücken“ zu singen. Das konnte man wirklich mal „unplugged“ nennen. Nach etwa 1 1/2 Stunden war das Konzert dann vorbei.

Sebastian Raetzel blieb aber im Saal, um jedem, der es wollte ein Autogramm zu geben oder ein Selfie zu machen.

© Christian Behring im Oktober 2019

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Behring-Photography

Thema von Anders Norén