Behring-Photography

FAKING BULLSHIT – Premiere in Berlin

Am Mittwoch, 9. September 2020, feierte das Team von FAKING BULLSHIT im Cinemaxx Am Potsdamer Platz die Berlin-Premiere seines Films. Neben Cast und Crew kamen auch zahlreiche Freunde und weitere Gäste. Rein ging`s erstmal Corona konform mit Maske. Drinnen durfte die Maske dann abgenommen werden. Natürlich dann mit Abstand.

Nach der Uraufführung beim Pop-Up-Filmfest in München und der Premiere am Drehort in Ahlen durfte gestern das Berliner Publikum den Film sehen, bevor er ab Donnerstag in mehr als 200 Kinos in Deutschland läuft. Ab Donnerstag soll es auch noch eine kleine Kino-Tour geben.

FAKING BULLSHIT ist das Regie-Debüt von Alexander Schubert.

Bisher kannte man ihn als Schauspieler, vor allem aus der „heute show“ im ZDF. Oder aus einem der etwa 50 Filme und Serien, in denen er bisher gespielt hat. Vom Darstellerteam kamen Sina Tkotsch, Adrian Topol, Alexander Hörbe, Erkan Acar und Jörg Schüttauf zur Berlin-Premiere.

Zu den prominenten Gästen gehörten Marc Terenzi und Viviane Ehret-Kleinau, Gedeon Burkhard, Anna Julia Kapfelsperger.

Vor der Premiere traf ich Sina Tkotsch und Erkan Acar zum Interview. Das findet ihr demnächst auf meinem YouTube-Kanal.

Dies sind die Bilder vom Mittwochabend:

© Christian Behring im September 2020

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Behring-Photography

Thema von Anders Norén