Behring-Photography

Wanderer-Werke – Industriedenkmal in Chemnitz

An der Zwickauer Straße in Chemnitz befindet sich eines der bedeutendsten Industriedenkmale der sächsischen Metropole: die Wanderer-Werke.

Gegründet 1885, gehörten die Wanderer-Werke vor 100 Jahren zu den größten Fahrzeugherstellern Deutschlands. Die Wanderer-Werke produzierten nicht nur Autos, sondern auch Fahrräder und Motorräder. Später gingen die Werke als einer der vier Ringe in der Auto Union auf (zusammen mit Horch, DKW und Audi).

Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Autoproduktion unter dem Namen AUDI in Ingolstadt fortgeführt. In Chemnitz wurden die Maschinen als Teil der Reparationsleistungen demontiert und in die Sowjetunion gebracht. Das Werk in Schönau wurde ab den 50er Jahren Teil des „VEB Fritz-Heckert-Werke“. Hier wurden u.a. Büromaschinen, Flugzeugmotoren und Hydraulikpumpen produziert.

Inzwischen stehen aber nur noch die reinen, leeren Hallen dort. Irgendwie macht das alles den Eindruck, als warte es nur noch auf den endgültigen Abriss. Eigentlich schade, aber wahrscheinlich zu spät, um das Ganze einer neuen Nutzung zuzuführen.

Die Marke „Wanderer“ wurde im Westen noch lange fortgeführt. Allerdings nicht mehr als Autohersteller, sondern lange Zeit als Produzent von Büromaschinen. Zuletzt aber nur noch als Beteiligungs-Holding. Nach der Insolvenz der AG kaufte der Fahrradhersteller Hercules die Namensrechte.

Hier nun meine Bilder der Wanderer-Werke, die an einem Sonnabend Nachmittag im April 2019 gemacht habe:

 

(c) Christian Behring im Mai 2019

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Behring-Photography

Thema von Anders Norén