Behring-Photography

RICK ASTLEY IM ADMIRALSPALAST

Dienstagabend in Berlin: Rick Astley, einer der Stars der 80er Jahre war nach langer Zeit mal wieder für ein Konzert in der Stadt.

Der Admiralspalast war die letzte Station seiner Deutschland-Tour. Vor 25 Jahre (!) hatte er sich zurückgezogen aus dem Musikgeschäft. Der Streß mit immer wieder neuen Platten, Promotion, TV-Auftritten, Tourneen war ihm zu viel geworden. Priorität hatte seine junge Familie.

Dann tauchte 2007 ein Internetscherz, „Rickrolling“ genannt, auf. „Never Gonna Give U Up“, einer seiner größten Hits wurde plötzlich wieder populär. Noch einmal knapp 10 Jahre später das Comeback: mit seinem Album „50“ schaffte er auf Anhieb den Sprung auf Platz 1 der britischen Album-Charts. Die Sensation war perfekt!

Jetzt, wieder 2 Jahre später legt Rick Astley noch einmal nach: Beautiful Life“ heißt sein aktuelles Album, mit dem er nach Berlin kam. Mit dem Titelsong eröffnete er auch sein Konzert im gut gefüllten Admiralspalast. „This Old House“ folgte als zweiter Titel. Danach fragte er das Publikum „Ihr wollt keine neuen Songs? Ihr wollt den alten Scheiß aus den 80ern? – Gut, dann kriegt ihr das“ und brachte mit „Together Forever“ einen seiner größten Hits.

So ging es den Abend weiter, Songs vom aktuellen Album wechselten sich mit den großen Hits der 80er Jahre und einigen weniger bekannten Liedern ständig ab. Am Ende gab es noch drei Zugaben: „Take Me To Your Heart“, „Try“ und als Schlußpunkt „Never Gonna Give U Up“.

Rick Astley, Konzert, Berlin, 18.09.2018

Set-Liste vom Rick-Astley-Konzert im Admiralspalast, Berlin, 18.09.2018,

 

Übrigens hatte Rick Astley noch kurzfristig die Sängerin Elise LeGrow als Support mitgebracht.

Anfang des Jahres erschien bei uns gerade ihr erstes Album „Playing Chess“, ein Cover-Album mit einigen der größten Hits, die auf diesem Label erschienen. Im Oktober 2017 stand sie zum ersten Mal auf einer Berliner Bühne. Im Rahmen der ARTE.TV.CONCERTS begeisterte sie das Publikum im SchwuZ. Eigentlich war sie dort auch nur Support von MIKE & THE MECHANICS, aber die Zuschauer waren so begeistert, dass sie zwei Zugaben geben mußte.

Elise LeGrow überzeugt vor allem bei ihren Live-Auftritten. War das Publikum anfangs noch sehr zurückhaltend, gab es auch am Dienstag riesigen Applaus für ihre Performance. Wer die Möglichkeit hat diese Frau live zu erleben, sollte sich das nicht entgehen lassen!

Hier nun die Bilder von Rick Astley und Elise LeGrow:

© Christian Behring im September 2018

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Behring-Photography

Thema von Anders Norén