Behring-Photography

Miss Lauryn Hill – was war da los?

Lange, fast sehnsüchtig erwartet wurde Ms. Lauryn Hill von den Berliner Fans. Kein Wunder also, dass das Konzert am 29. August 2019 ausverkauft war.

Aber irgendwie scheint das wohl nichts mehr zu werden mit einem vernünftigen Comeback. Schon 2012 enttäuschte sie die Fans. Und genauso ging es wohl den meisten Fans am Donnerstagabend.

20 Uhr sollte es laut Vorankündigung losgehen. Aber statt ihrer stand ein DJ auf der Bühne und unterhielt das Publikum mehr schlecht als recht. 20.30 Uhr ging dann das Licht im Saal aus und das Bühnenlicht an. Aber von Laury Hill war nichts zu sehen. Stattdessen wechselte das DJ-Pult von links nach rechts und die „Tour-DJane“ kam auf die Bühne. Noch mal eine Stunde verging. Die Bässe hämmerten, dass es nicht nur auf den Ohren weh tat. Das grenzte schon an Körperverletzung von den Schlägen gegen die Brust.

Kurz nach halb 10 Uhr  war`s dann doch soweit, dass Band und Sängerin die Bühne betraten. Besser wurd`s allerdings nicht. Selbst die Sängerin war nicht zufrieden. Ständig drehte sie sich zum Mischpult und fuchtelte wild mit den Armen. Dazu dann noch das spärliche Licht. Von hinten konnte man eigentlich nur raten, wer da vorne auf der Bühne steht. Aber selbst vorne war nicht viel zu erkennen unter dem Netz, das sie um den Kopf hatte mit den Herzchen vor den Augen.

Sorry Ms Hill, aber das war wohl wieder nichts. Warum muß man denn die Fehler wiederholen?

Hier das Best of the Rest von Lauryn Hill:

© Christian Behring im August 2019 

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Behring-Photography

Thema von Anders Norén