Behring-Photography

Elise LeGrow auf der ARTE Berlinale-Party im Schwuz

Die kanadische Sängerin Elise LeGrow eröffnete mit ihrem Auftritt die ARTE Berlinale-Party am 17. Februar 2018 im Schwuz. Der Showcase war gleichzeitig eine Art Record-Release-Konzert, denn eine Tag vorher, am 16. Februar 2018 erschien ihr Album „Playing Chess“. Das Album beinhaltet 11 Songs aus dem Repertoire des berühmten amerikanischen Chess-Labels.

Das Konzert am Samstag war bereits ihr zweiter Auftritt im Schwuz. Erst im Oktober 2017 hatte sie als Support von MIKE & THE MECHANICS an gleicher Stelle Gelegenheit, erstmals Songs ihres Debüt-Albums vorzustellen.

Leider muss man feststellen, dass bei diesem Konzert die Stimmung erheblich besser war als an diesem Samstagabend. Im Oktober letzten Jahres war die Stimmung so gut, dass die Konzert-Besucher minutenlang nach einer Zugabe verlangten. Das Party-Publikum vom Samstag spendierte ihr nicht einmal einen anständigen Schlussapplaus. Möglicherweise war Elise auch nicht so gut in Form, gesundheitlich angeschlagen (sie griff immer wieder zu ihrer Tee-Tasse), aber ist das ein Grund, sich während des Auftritts so lautstark zu unterhalten, dass das Gequatsche selbst in der ersten Reihe lauter ankam als die Musik…???

Hier sind die Bilder von Elise LeGrow:

(c) Christian Behring im Februar 2018

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Behring-Photography

Thema von Anders Norén