Behring-Photography

Carlos Vives in Berlin

Am 19. Juli 2018 gab Carlos Vives ein umjubeltes Konzert in der Berliner Columbiahalle. Zum allerersten Mal ist der kolumbianische Superstar in Deutschland. VIVES heißt sein aktuelles Album, das 2017 erschien. Da liegt es auf der Hand, dass er auch seine aktuelle World-Tour danach benannt hat. Die nächsten Stationen sind London, Madrid, Barcelona.

In Lateinamerika gehört er schon seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Musikern. 

Seinen größten Hit landete er 2016 im Duett mit seiner Landsfrau SHAKIRA: „La bicicleta“ wurde allein bei YouTube mehr als 1 Milliarde Mal angeklickt. Mehr als 20 Millionen Alben hat er bisher verkauft, Gold, Platin und mehrere GRAMMYs gewonnen.

Am Donnerstag konnten sich endlich auch die Berliner Fans ein Bild von seinen Live-Qualitäten machen. Wobei „Berliner Fans“? Die Meisten kamen wohl eigentlich doch eher aus Lateinamerika oder gar aus Kolumbien. Viele Fans in der Halle hielten schon vor Beginn des Konzerts kolumbianische Fahnen in den Händen oder zeigten auf andere Weise ihre Verbundenheit mit der Heimat des Sängers. Gelb, Blau, Rot waren eindeutig die Farben des Abends.

Als der Star endlich die Bühne betrat – natürlich mit einer riesigen kolumbianischen Fahne in den Händen – waren die Fans nicht mehr zu halten. So sind wohl nur lateinamerikanische Fans…!?

Dies sind die Fotos von Carlos Vives am Donnerstag:

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Behring-Photography

Thema von Anders Norén