Behring-Photography

BRYAN FERRY im Tempodrom

Am Samstagabend gastierte der britische Sänger BRYAN FERRY im Rahmen seiner „World Tour 2019“ im Berliner Tempodrom. Das Konzert in Berlin war der 4. von 5 Auftritten in Deutschland. Letzte Station ist München. Am 11. Juni 2019 tritt BRYAN FERRY mit seiner Band / Orchester im Zirkus Krone auf. Genau wie das Berliner Konzert ist das in München bereits restlos ausverkauft.

Auch nach 50 Jahren gehört der ewige Dandy zu den erfolgreichsten Musikern im internationalen Pop- und Rock-Geschäft. Seine Erfolge sind vor allem mit ROXY MUSIC verbunden, die er 1971 gemeinsam mit Andy Mackay und Brian Eno in London gründete. Aber auch während der Zeit mit der Band nahm er sich immer wieder Zeit, um seine Solo-Karriere voranzutreiben. Zu den größten Hits, die auch nach wie vor zu seinem Konzertrepertoire gehören, zählen „Dance Away“, „More Than This“, „Slave To Love“. Auch nach so vielen Jahren haben sie nichts von ihrer Faszination eingebüßt. 

Nachdem es in den vergangenen Jahren musikalisch wenig Neues von ihm zu hören gab, bzw. das was es gab, kaum wahrgenommen wurde, schein BRYAN FERRY gerade mehr denn je auf der Höhe der Zeit zu sein. Mit einem Gastauftritt in der Erfolgsserie BABYLON BERLIN katapultierte er sich regelrecht zurück ins Gedächtnis der Fans. „Reason Or Rhyme“ ist einer von 6 Titeln des BRYAN FERRY ORCHESTRA auf dem Soundtrack der Serie. Und natürlich durfte auch dieser Titel nicht fehlen bei seinem Konzert in Berlin.

Hier nun die Bilder von BRYAN FERRY aus dem Tempodrom:

PS: Fast hätte ich`s vergessen: Den Support bestritt das britische Elektro-Folk-Pop-Trio PARADISIA:

Das schrieb die Presse über das Konzert.

© Christian Behring im Juni 2019

Sollte Ihnen das Angebot gefallen, empfehlen Sie es gerne weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Behring-Photography

Thema von Anders Norén